Pressefotos

Bildmaterial von Bank Frick stellen wir Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung.

13. Jan. 2021 - Aktuell

Schauspielerin Christiani Wetter leiht Bank Frick ihre Stimme

Die liechtensteinische Schauspielerin und Moderatorin Christiani Wetter ist die neue Stimme von Bank Frick und verleiht der Bank fortan eine persönliche Note in der Kommunikation auf der Tonspur.

Schauspielerin Christiani Wetter leiht Bank Frick ihre Stimme

Christiani Wetter im Einsatz für Bank Frick: «Nur wenn vor und hinter der Bühne alle zusammenwirken, kann etwas Grosses entstehen».

Balzers (LI) – Mit der Stimme von Schauspielerin und Moderatorin Christiani Wetter unterstreicht Bank Frick fortan den persönlichen Charakter der Bank – die Marke Bank Frick wird damit auch auditiv erlebbar.

Ähnlich dem Werdegang von Christiani Wetters hat auch Bank Frick den Anspruch, neue Wege zu gehen: «Bank Frick nimmt sich die Freiheit, Dinge etwas anders zu machen, und legt dabei viel Wert auf eine persönliche Note und starken Zusammenhalt. Das erinnert mich sehr ans Theater: Denn nur, wenn vor und hinter der Bühne alle Teile gemeinsam wirken, kann etwas Grosses und Einzigartiges entstehen.»

Eine persönliche Bank braucht eine persönliche Stimme

Die gebürtige Liechtensteinerin Christiani Wetter absolvierte ihre Schauspielausbildung in Hannover und London und wirkt seither in Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen in Österreich, Deutschland, England und den USA mit. Parallel entwickelt sie als Autorin TV-Konzepte, schreibt Drehbücher und Theaterstücke. Nach Stationen in Hongkong, Berlin und Edinburgh lebt Wetter nun in Wien. Ihrem Heimatland hält sie dennoch die Treue: Sie ist Mitglied des Ensembles des TAK Theater Liechtenstein und ist als Moderatorin des Staatsakts am liechtensteinischen Staatsfeiertag bekannt.

Zusammenarbeit unterstreicht den Crossover-Ansatz von Bank Frick

Die Parallelen zwischen Schauspielerin Christiani Wetter und Bank Frick schätzt auch Sigvard Wohlwend, Head of Corporate Communications and Marketing von Bank Frick: «Christiani Wetter ist sehr verbunden mit Liechtenstein, hat aber gleichzeitig einen internationalen Anspruch. Das deckt sich mit der Ausrichtung unserer Bank. Und wie im Theater kommen bei der Bank verschiedene Disziplinen und Experten zusammen, um dem Theaterzuschauer respektive der Bankkundin ein möglichst tolles Erlebnis zu bieten.»

Neben der Markenstimme von Wetter sind ein eigener Unternehmenssound sowie ein Audiologo fortan zentrale Elemente der neuen akustischen Markenführung von Bank Frick und sorgen so für eine hohe, sympathische Wiedererkennbarkeit der Bank auf der Tonspur.

Über Bank Frick

Bank Frick ist spezialisiert auf Banking für Intermediäre. Die liechtensteinische Bank bietet ein voll integriertes Angebot an Classic- und Blockchain-Banking-Dienstleistungen. Zu ihren Kunden gehören Fintechs, Vermögensverwalter, Zahlungsdienstleister, Family-Offices, Fondspromotoren, Pensionskassen und Treuhänder.

Bank Frick ist seit der Gründung als lizenzierte Vollbank im Jahr 1998 familiengeführt und verfolgt einen unternehmerischen Ansatz. Die Bank wird heute zu 65 Prozent von der Kuno Frick Familienstiftung (KFS) kontrolliert, der an der Nasdaq gelistete Finanztechnologiekonzern Net1 hält 35 Prozent des Grundkapitals. Die Bank beschäftigt am Standort Balzers über 130 Mitarbeitende und betreibt eine Niederlassung in London, Grossbritannien.

Bank Frick ist eine europäische Pionierin im Bereich des regulierten Blockchain-Bankings. Das Angebot umfasst den Handel und die Verwahrung von Krypto-Assets sowie Token-Sales. Zudem entwickelt die Bank für Intermediäre massgeschneiderte Crypto-Structuring-Lösungen.

Die Classic-Banking-Angebote von Bank Frick umfassen – nebst den bewährten Basisservices – Dienstleistungen für Fonds und Emissionen mit Fokus auf die Konzeption europäischer (AIF, UCITS) und nationaler Fondslösungen. Im Kapitalmarktbereich entwickelt Bank Frick für Intermediäre massgeschneiderte Finanzprodukte und unterstützt sie entlang des gesamten Emissionsprozesses sowie als Verwahrstelle.

Als einzige liechtensteinische Bank besitzt Bank Frick Acquiring-Lizenzen von Visa und Mastercard und kann weltweit Kartenzahlungen für Zahlungsdienstleister und deren Onlinehändler abwickeln. Bank Frick übernahm 2019 das auf Wareneinkaufsfinanzierung für KMU spezialisierte Fintech Tradico AG sowie die Mehrheit am Fintech 21.finance AG, welches mit area2Invest eine digitale Investmentplattform für klassische und tokenisierte Finanzprodukte betreibt.

 

Kategorien: Aktuell

TAGs:

zurück zur Übersicht