Zurück

Bank Frick erweitert Auswahl an handel- und verwahrbaren Krypto-Assets um Cardano, Polkadot und Tezos

Medienmitteilungen
05. Mai. 2022

Die europäische Blockchain-Pionierin erweitert ihr Angebot an handel- und verwahrbaren Kryptowährungen. Neu bietet Bank Frick Finanzintermediären und professionellen Kunden den Handel und die sichere Verwahrung von den Coins Cardano (ADA), Polkadot (DOT) und Tezos (XTZ). Der Handel findet im voll regulierten Umfeld der Bank statt.
 

 

 

 

Balzers (LI) – Finanzintermediäre und professionelle Kunden können nun auch in die Coins Cardano, Polkadot und Tezos investieren. Der Kauf von Kryptowerten kann gegen Euro, US-Dollar und Schweizer Franken abgewickelt werden. Der Handel findet täglich von 8 bis 18 Uhr statt.

Bereits seit 2018 bietet das liechtensteinische Bankhaus Bank Frick Investoren den reibungslosen Handel und die sichere Offlineverwahrung der führenden Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), Ethereum (ETH), NEM (XEM), Qtum (QTUM), Stellar (XLM) und USD Coin (USDC).

Mit ihrem Angebot wendet sich Bank Frick insbesondere an institutionelle Kundinnen und Kunden und Kryptoinvestoren. «Mit der Erweiterung um Cardano, Polkadot und Tezos bieten wir unseren Kundinnen und Kunden eine zusätzliche Möglichkeit zur Diversifikation ihrer Portfolios», so Nicolas Marxer, Leiter Blockchain Banking bei Bank Frick. «Wir freuen uns, diese attraktiven Kryptowährungen anbieten zu können.» 

Sicherheit dank Cold-Storage-Lösungen und Diversifikation

Neben dem Handel bietet Bank Frick per sofort auch die sichere Verwahrung von Cardano, Polkadot und Tezos. Die Krypto-Assets ihrer Kunden verwahrt die Bank dabei in Cold-Storage-Wallets. Diese sind physisch vom Internet getrennt und können deshalb nicht von aussen gehackt werden. Wallets und Sicherheitskopien werden georedundant sicher aufbewahrt.

3 Coins

 

Über Bank Frick

Bank Frick ist spezialisiert auf Banking für professionelle Kunden. Die liechtensteinische Bank bietet ein voll integriertes Angebot an Classic- und Blockchain-Banking-Dienstleistungen. Zu ihren Kunden gehören Fintechs, Vermögensverwalter, Zahlungsdienstleister, Family-Offices, Fondspromotoren, Pensionskassen und Treuhänder.

Bank Frick ist seit der Gründung als lizenzierte Vollbank im Jahr 1998 familiengeführt und verfolgt einen unternehmerischen Ansatz. Die Bank wird heute zu 100 % von der Kuno Frick Familienstiftung (KFS) kontrolliert. Die Bank beschäftigt am Standort Balzers über 140 Mitarbeitende und betreibt eine Niederlassung in London, Grossbritannien.

Bank Frick ist eine europäische Pionierin im Bereich des regulierten Blockchain-Bankings. Das Angebot umfasst den Handel und die Verwahrung von Krypto-Assets sowie Token-Sales. Zudem entwickelt die Bank für Intermediäre massgeschneiderte Crypto-Structuring-Lösungen.

Die Classic-Banking-Angebote von Bank Frick umfassen – nebst den bewährten Basisservices – Dienstleistungen für Fonds und Emissionen mit Fokus auf die Konzeption europäischer (AIF, UCITS) und nationaler Fondslösungen. Im Kapitalmarktbereich entwickelt Bank Frick für Intermediäre massgeschneiderte Finanzprodukte und unterstützt sie entlang des gesamten Emissionsprozesses sowie als Verwahrstelle.

Als einzige liechtensteinische Bank besitzt Bank Frick Acquiring-Lizenzen von Visa und MasterCard und kann weltweit Kartenzahlungen für Zahlungsdienstleister und deren Onlinehändler abwickeln.