Pressefotos

Bildmaterial von Bank Frick stellen wir Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung.

1. Jun. 2021 - Aktuell

«Mit neuer Organisation verbessern wir den Dienst am Kunden»

Bank Frick organisiert ihre Abteilungen mit Kundenkontakt neu. Dadurch wird die Customer-Experience noch mehr in den Mittelpunkt gestellt und der Dienst am Kunden weiter verbessert. Neben der neuen Abteilung Client-Services, welche sich um die professionelle Betreuung der bestehenden Kunden kümmert, sind ab sofort vier salesorientierte Abteilungen in Betrieb.

«Mit neuer Organisation verbessern wir den Dienst am Kunden»

Balzers (LI) – Bank Frick organisiert ihre Abteilungen mit Kundenkontakt neu und stellt damit den Dienst am Kunden noch mehr in den Mittelpunkt. «Wir sind über die letzten Jahre sehr schnell gewachsen und haben die Anzahl unserer Kunden markant erhöht. Ausserdem haben wir es geschafft, unsere Nettoerträge seit 2016 zu verdoppeln, und die Kundenvermögen steigen stetig. Dies ist ein klares Zeichen dafür, dass die Umsetzung unserer Strategie ein voller Erfolg ist», sagt Bank-Frick-CEO Edi Wögerer. «Damit wir zukünftig so erfolgreich bleiben, ist es uns wichtig, die Customer-Experience, also das Erlebnis des Kunden im Kontakt mit Bank Frick, noch mehr in den Mittelpunkt zu stellen», so Wögerer weiter. «Wir wollen mit unseren Kunden partnerschaftlich zusammenarbeiten und streben eine langfristige, erfolgreiche Beziehung mit ihnen an», erklärt Wögerer.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Bank im vergangenen Jahr analysiert, wie sie ihren Kundenservice weiter optimieren und ausbauen kann. «Ein Ergebnis der Analyse war, dass wir die Abteilungen mit direktem Kundenkontakt noch effizienter aufstellen und damit den Kundennutzen optimieren», sagt Wögerer.

Abteilungen mit Kundenkontakt werden neu organisiert

Aufgrund dieser Analyse begann Bank Frick, die Abteilungen mit direktem Kundenkontakt in den vergangenen Monaten neu zu organisieren. «Mit der neuen Organisationsstruktur verbessern wir den Dienst am Kunden», unterstreicht Wögerer.

«Die offensichtlichste Neuerung besteht in der Einrichtung der neuen Abteilung Client Services. Client Services fokussiert sich darauf, unsere Kunden absolut professionell zu betreuen, alle ihre Fragen kompetent zu beantworten und so das Banking für sie so einfach wie möglich zu machen», erklärt Wögerer. Geführt wird die neue Abteilung Client Services von Andreas Näscher. «Andreas Näscher verfügt über eine hohe regulatorische Affinität. Ausserdem kennt er dank seiner langjährigen Berufserfahrung im Treuhandbereich die Bedürfnisse unserer Kunden», erläutert Wögerer.

Client Services

Neben der Abteilung Client Services wurden die beiden salesorientierten Abteilungen Classic Banking und Blockchain Banking gebildet. Stefan Rauti, langjähriger Head Private Clients and EAM, wird die Leitung der Abteilung Classic Banking übernehmen. «Stefan Rauti kann sich zusammen mit seinem Team vollumfänglich auf die Betreuung und die Bedürfnisse von Finanzintermediären und professionellen Kunden im Bereich Classic Banking konzentrieren und diese dank seinem riesigen Banking-Know-how bei ihrer Weiterentwicklung unterstützen», führt Wögerer aus. Die Leitung der Abteilung Blockchain Banking wird Nicolas Marxer übernehmen. «Nicolas Marxer beschäftigt sich seit 2016 intensiv mit dem Thema Blockchain und ist ein ausgewiesener Experte in diesem Gebiet», sagt Wögerer.

Zusammen mit den Abteilungen Fund and Capital Markets (Leitung: Raphael Haldner) und E-Commerce (Leitung: Gunnar Gunnarsson) stehen den Kunden von Bank Frick somit ab sofort vier salesorientierte Abteilungen zur Verfügung. Diese vier Abteilungen zeichnen dafür verantwortlich, die Kundenbedürfnisse aufzunehmen und passgenaue Lösungen für sie zu finden.

Blockchain Banking

Classic Banking

Fund and Capital Markets

E-Commerce

Bank Frick schafft organisatorische Voraussetzungen, um weiterhin erfolgreich zu sein

Mit diesen Anpassungen schafft Bank Frick die organisatorischen Voraussetzungen, um weiterhin neue, international absolut wettbewerbsfähige Geschäftsmodelle und Produkte zu entwickeln. «Wir wollen die Bank für Finanzintermediäre in Liechtenstein sein und unsere Position unter den unabhängigen Depotbanken ausbauen. Wir wollen ein bedeutender Bankpartner für Blockchain-Unternehmen in Europa bleiben und diese Stellung noch stärken. Und bei allem strategischen Voranschreiten werden wir flexibel bleiben, um auf Änderungen am Markt reagieren und Chancen nutzen zu können, wie es sich für eine unternehmerisch denkende Bank gehört», sagt Wögerer abschliessend.

Kategorien: Aktuell

TAGs:

zurück zur Übersicht