Pressefotos

Bildmaterial von Bank Frick stellen wir Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung.

9. Apr. 2019 - Medienmitteilung

Kryptozertifikat als Token und klassisches Wertpapier – Bank Frick und Bitcoin Suisse präsentieren innovatives Produkt

Bank Frick emittiert den Active BTC-ETH Tracker. Bitcoin Suisse agiert dabei als Blockchain-Service-Provider und Prime Crypto-Broker. Das Zertifikat ist ab heute als klassisches Wertpapier sowie als Token erhältlich und eignet sich somit für traditionelle und Blockchain-affine Investoren. Seine Basiswerte sind Bitcoin (BTC) und Ether (ETH). Qualifizierte Anleger können damit ihre Portfolios auf einfache Weise mit Kryptowährungen diversifizieren.

Kryptozertifikat als Token und klassisches Wertpapier – Bank Frick und Bitcoin Suisse präsentieren innovatives Produkt

Raphael Haldner, Leiter Funds and Capital Markets von Bank Frick, und Stefan Lütolf, Leiter Trading & Brokerage bei Bitcoin Suisse

Balzers (LI) – Bank Frick ermöglicht qualifizierten und institutionellen Anlegern ab heute Zugang zum Active BTC-ETH Tracker, welcher mit Hilfe des technischen Know-how von Bitcoin Suisse entwickelt wurde. Die Besonderheit besteht in seiner zukunftsweisenden Ausgestaltung: Die Emission des Zertifikats erfolgt sowohl als klassisches Wertpapier sowie als Token. Professionelle Investoren erhalten die einfache Möglichkeit, an der Kursentwicklung von Kryptowährungen zu partizipieren – das Zertifikat ist via ISIN und ERC20-Token zugänglich.

Aktive Verwaltung

Der Active BTC-ETH Tracker wird darüber hinaus aktiv verwaltet. Bank Frick und Bitcoin Suisse bilden ein Investmentgremium, welches quartalsweise über die Gewichtung der enthaltenen Basiswerte entscheidet. Wechselnde Marktbedingungen werden damit berücksichtigt. Zum heutigen Handelsbeginn ist das Kryptozertifikat gleichgewichtet. Das Anlageziel des Active BTC-ETH Tracker besteht in der Partizipation an der Entwicklung der zugrundeliegenden Basiswerte während dessen zweijähriger Laufzeit.

Sicherheit und Know-how

Bank Frick übernimmt als Emittentin die Ausgabe des Kryptozertifikats, welches sich ausschliesslich an qualifizierte Anleger wendet. Bitcoin Suisse agiert als Prime Crypto-Broker und ist für die Ausführung der BTC- und ETH-Transaktionen über die weltweiten Kryptobörsen verantwortlich. Stefan Lütolf, Leiter Trading & Brokerage bei Bitcoin Suisse, ist von der gemeinsamen Entwicklung überzeugt: «Mit dem Active BTC-ETH Tracker stellen wir unser gemeinsames Know-how unter Beweis und bieten Investoren eine neue Form des Kapitalmarktzugangs.» Die Kryptowährungen werden von Bitcoin Suisse mittels Cold-Storage- und Multi-Signature-Lösungen sicher verwahrt.

Zukunftsweisende Kapitalmarktlösung

Die Emission des Active BTC-ETH Tracker als klassisches Wertpapier sowie als Token ist zukunftsweisend. Die beiden europäischen First Mover im Bereich Krypto-Finanzdienstleistungen Bank Frick und Bitcoin Suisse unterstreichen damit ihren Anspruch, innovative Produkte zu entwickeln, um Blockchain-Banking am Markt zu verankern. «Die Ausgestaltung des Produkts beweist die Innovationskraft, welche Bank Frick und Bitcoin Suisse verbindet», unterstreicht Raphael Haldner, Leiter Funds and Capital Markets bei Bank Frick. «Professionelle Marktteilnehmer profitieren mit unserem Zertifikat von einer zukunftsweisenden Kapitalmarktlösung.»

Über Bank Frick

Bank Frick ist eine familiengeführte liechtensteinische Bank mit Sitz in Balzers. Sie wurde 1998 von Kuno Frick senior (1938–2017) gegründet und wird mehrheitlich von der liechtensteinischen Kuno Frick Familienstiftung (KFS) kontrolliert. Der Minderheitsaktionär Net1 hält 35 Prozent des Grundkapitals von Bank Frick. Der Finanztechnologiekonzern Net1 ist an der Nasdaq-Börse in New York gelistet.

Strategisch fokussiert sich Bank Frick auf Dienstleistungen und Produkte für Finanzintermediäre wie zum Beispiel Treuhänder, Vermögensverwalter, Zahlungsdienstleister, Fondspromotoren und Fintechs.

Zu den Alleinstellungsmerkmalen von Bank Frick gehört die hohe Fachkompetenz im Bereich des regulierten Blockchain-Bankings. Die Bank begleitet ICOs, verwahrt Krypto-Assets, handelt für Bank-Frick-Kunden mit führenden Kryptowährungen und macht Krypto-Assets bankable.

Für Intermediäre entwickelt Bank Frick massgeschneiderte Fonds und agiert als Verwahrstelle (Depotbank).

Bank Frick ist als einzige liechtensteinische Bank Inhaberin von Acquiring-Lizenzen von Visa und MasterCard.

Bank Frick gründete 2019 Tochterunternehmen, um mit neuen Services unabhängig am Markt aufzutreten: Die Distributed Ventures AG, einen Inkubator und Accelerator zur Förderung und Finanzierung von Fintech- und Blockchain-Start-ups, sowie The DLT Markets AG, welche institutionellen Investoren einen professionellen Zugang zur Anlageklasse Digital Assets bietet.

Bank Frick beschäftigt über 120 Mitarbeitende. Sie betreibt eine Niederlassung in London, Grossbritannien.

Über Bitcoin Suisse

Bitcoin Suisse ist seit 2013 ein Pionier in Krypto-Finanzdienstleistungen. Das Unternehmen spielte eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des Crypto Valleys und des gesamten Schweizer Blockchain-Ökosystems. Die Dienstleistungen für die globale institutionelle und private Kundenbasis umfassen Brokerage und Trading, Storage-Lösungen, Collateralized Lending, Crypto Financial Lösungen und andere damit verbundene Dienstleistungen wie Staking und Baking.

Mehr als 80 Mitarbeitende in der Schweiz und in Dänemark betreuen private und institutionelle Kunden und entwickeln auch hauseigene Technologien. Bitcoin Suisse ist ein in der Schweiz ansässiger, lizenzierter Finanzintermediär, der nach Schweizer Recht und nach den Vorschriften der AML (Anti Money-Laundering) arbeitet.

Medienkontakt

Bank Frick & Co. AG
Sigvard Wohlwend, Leiter Unternehmens- und Marktkommunikation
T +423 388 21 46
sigvard.wohlwend@bankfrick.li

Bitcoin Suisse AG
Nino Thommen, Leiter Marketing & Kommunikation
Direkt +41  79  122 54 02
Empfang +41 41 544 12 51

Kategorien: Medienmitteilung

TAGs:

zurück zur Übersicht