Pressefotos

Bildmaterial von Bank Frick stellen wir Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung.

11. Okt. 2019 - Aktuell

Bank Frick vergibt Stipendium für Blockchain-Studiengang

Im Rahmen ihrer Kooperation mit der Universität Liechtenstein vergibt Bank Frick ein Stipendium in Höhe von CHF 9’800.00 zur kostenlosen Teilnahme am Zertifikatsstudiengang Blockchain und FinTech. Die Bewerbungsfrist läuft bis 24. Oktober 2019, das Studium beginnt im Januar 2020.

Bank Frick vergibt Stipendium für Blockchain-Studiengang

Der Zertifikatsstudiengang Blockchain und FinTech wurde von der Universität Liechtenstein auf Initiative von Bank Frick ins Leben gerufen. Die anwendungsorientierte Vermittlung von Kenntnissen im Bereich der technologischen Neugestaltung bestehender finanzwirtschaftlicher Systeme steht dabei im Vordergrund.

Studierende des Programms erwerben ein sicheres Verständnis der neuen vernetzten Systeme sowie derer Auswirkungen auf neue Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsnetzwerke. Das praxisnahe Wissen ist dabei breit angelegt und umfasst einen Überblick über technologische, rechtliche und steuerliche Aspekte. Weiterführende Informationen sind auf der Seite zum Zertifikatsstudiengang der Universität Liechtenstein verfügbar. Der Unterricht erfolgt auf Deutsch.

Jetzt bewerben für das Bank-Frick-Stipendium

Interessentinnen und Interessenten, die ihr Wissen über die Zukunftstechnologie Blockchain vertiefen, mehr über innovative Geschäftsmodelle und Kooperationen erfahren und ausgewiesene Expertinnen und Experten der Kryptofinanzwelt kennenlernen wollen, können sich ab sofort unter folgendem Link bewerben:

bankfrick.stipendium@uni.li

Vorausgesetzt werden ein Motivationsschreiben von maximal 300 Wörtern sowie ein Lebenslauf (maximal eine Seite). Bewerbungsschluss ist Donnerstag, 24. Oktober 2019, 24.00 Uhr.

Zertifikatsstudiengang Blockchain und FinTech

In ihrer Rolle als FinTech-Bank arbeitet Bank Frick seit 2018 mit der Universität Liechtenstein zusammen, um das Wissen über die Zukunftstechnologie Blockchain zu verbreiten und die Entwicklung eines Ökosystems weiter voranzutreiben.

Basierend auf der Expertise der Universität in Forschung, Lehre und Wissenstransfer zu Blockchain und FinTech und mit Hilfe der praktischen Erfahrungen der Bank Frick, hat das Institut für Finance unter dem Projekt- und Studienleiter Ass.-Prof. Dr. Martin Angerer einen Zertifikatsstudiengang für Praktiker in der Finanzbranche entwickelt. Ziel ist die Vermittlung von neuestem Wissen sowie von Kompetenzen zum Umgang mit sowohl disruptiven als auch potenziell erfolgversprechenden Technologien in der Finanzindustrie.

Teilnahmebedingungen und Datenschutz

Das Stipendium in Höhe von CHF 9’800.00 deckt alle anfallenden Gebühren des Zertifikatsstudiengangs Blockchain und FinTech. Nicht gedeckt sind allfällige Reise- und Unterbringungskosten sowie Gebühren im Falle von Prüfungswiederholungen. Bewerbungen werden bis Donnerstag, 24. Oktober 2019, 24.00 Uhr berücksichtigt. Die Vergabe des Stipendiums unterliegt dem Entscheid der Universität Liechtenstein und von Bank Frick. Sie ist nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Über die Vergabe des Stipendiums wird keine Korrespondenz geführt, und das Stipendium ist nicht übertragbar. Eine Barauszahlung und/oder andere Arten der Kompensation ist/sind ausgeschlossen.

Die Stipendiatin bzw. der Stipendiat erklärt sich vorab bereit, für Werbemassnahmen von Bank Frick bzw. der Universität Liechtenstein zur Verfügung zu stehen und eine Einwilligung zur Publikation von Bildern und Videos zu unterzeichnen.

Die Daten sämtlicher nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Bekanntgabe der Stipendienvergabe gelöscht und nicht weiterverwertet.

 

Kategorien: Aktuell

TAGs:

zurück zur Übersicht